hbsites

 

Nintex Workflow

Mit Nintex Workflow können Geschäftsprozesse einfach und exzellent integriert in die SharePoint-Oberfläche abgebildet werden.

Mit Nintex Forms können Formulare entwickelt und in den Ablauf des Workflows integriert werden. Wenn Nintex Forms aus Kostengründen nicht eingesetzt wird, kann alternativ InfoPath verwendet werden. 

Nintex-Workflows sind hervorragend visualisiert. So können auch Mitarbeiter in den Fachbereichen den Ablauf eines Workflows schnell verstehen. Dies erleichtert die Zusammenarbeit mt den Entwicklern erheblich und reduziert Fehlerquellen. 

Aus der Praxis

Entwickler müssen viele Dinge bei Nintex-Workflows beachten. Anbei ein paar kleine Tipps aus der Praxis.
Der Mehraufwand für Ihre Entwickler ist gering.
Der Nutzen für Sie ist hoch: Die Investition in die Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse ist nachhaltiger. 

Tipp

Inline-Dokumentation jeder Aktion

An eine Aktion kann oben, unten, rechts und links Text vermerkt werden. Jede Aktion kann dadurch kurz inline beschrieben werden. Wenig Aufwand, großer Nutzen. Ein anderer Entwickler kann sich schneller einarbeiten, da die Logik schneller zu verstehen ist.
Tipp

Zusammenfassen von Aktionen, um diese zuklappen zu können, und State Machine-Workflows

Grudsätzlich müssen auch Business Analysten in den Fachbereichen den Ablauf eines Nintex-Workflow nachvollziehen können. Nur so ist eine optimale Zusammenarbeit zwischen Anforderern und Entwicklern möglich. Gerade die Visualisierung eines Workflows ist der große Vorteil von Nintex. Entwickler müssen dies berücksichtigen: Zusammengehörende Aktionen müssen zugeklappt werden können. "State Machines" sind nicht nur ein wichtiges Programmierkonzept bei Workflows, sondern steigern auch die Lesbarkeit des Workflows für die Fachbereiche.
Tipp

Berechtigungen

Bevor Sie einen Workflow beginnen, legen Sie die Berechtigungen auf die Formulardaten in der SharePoint-Liste oder der SharePoint-Bibliothek fest. Es klingt banal. Und doch wird es in den meisten Projekten nicht ausreichend berücksichtigt. Änderungen im Nachinein können sehr aufwändig sein. Die Berechtigungen müssen auch in den User Acceptance Tests sorgfältig geprüft werden.